Im Jahr 1911 will der britische Polarforscher Robert Falcon Scott ein ehrgeiziges Ziel verwirklichen und als erster Mensch am Südpol stehen. Als er die Expedition startet, kann er noch nicht ahnen, dass ein Norweger mit dem gleichen Ziel aufgebrochen ist: Der Norweger Roald Amundsen wird zu seinem Konkurrenten, und es beginnt ein nicht geplanter Wettlauf darum, wer als erster die heimische Flagge am Pol hissen kann …

Roald Amundsen (1920) (1)

Hintergrundinformationen:
Das Skript zu diesem packenden Achtteiler basiert auf authentischem Material über die schicksalhaften Ereignisse, die sich 1911 und 1912 zugetragen haben. 1985 entstand unter dem Titel „Wettlauf zum Pol“ sogar eine aufwendige vierteilige Fernsehserie darüber (ebenfalls bei Pidax erhältlich). Regisseur Heinz Dieter Köhler („Der kleine Hobbit“) inszenierte 1964 für den WDR die vorliegende packende, achtteilige Hörspielfassung mit prominenten Sprechern wie Wolfgang Wahl, Siegfried Wischnewski, Herbert Fleischmann oder Hartmut Reck.
Verlagsseite

Robert Falcon Scott (1911) während der Terra-Nova-Expedition (2)

Der Hörer begleitet beide Teams auf der Reise zum Südpol. Eindrücklicher ist Scotts Reise, weil man sich zwangsläufig fragt, wie ein Mensch so dumm sein kann und weil auch die zunehmende Verzweiflung spürbar wird. In Admundens Team herrscht chronisch gute Laune, welche die Expeditionsteilnehmer in Wirklichkeit sicherlich nicht hatten.

Scotts Expedition löste bei mir von vorne bis hinten nur Kopfschütteln aus. Es wurden ungeeignete Fortbewegungsmittel gebraucht, wie Ponys oder unerprobte Motorschlitten. Ich verstehe auch nicht, warum man nicht, je nach Landungsstelle, auf Neu-Seeland oder den Falklandinsel Rast gemacht hat, um mit frischen Tieren eine kürzere Strecke zu fahren. Oder warum man diese nicht schon voraus geschickt hat, damit sie sich 2-3 Monate erholen können.

Das Grab von Scott, Wilson und Bowers auf dem Ross-Schelfeis bei 79° 50’ S (3)

Vor allem wirkte Scott immer sehr verantwortungslos, nach der desaströsen Überfahrt, auch hier stellt sich die Frage: Warum kein Zwischenstopp?, hätte eigentlich bereits der Abbruch erfolgen müssen. Er hätte mehrmals erfolgen müssen und können, denn die Katastrophe war absehbar.

Fazit

Ein lehrreiches Hörspiel darüber, wohin falscher Ehrgeiz führen kann.

Hörbuch-Download
Spieldauer: 3 Stunden und 36 Minuten
Format: Hörbuch-Download
Version: Ungekürzte Ausgabe
Verlag: Pidax
Audible.de Erscheinungsdatum: 2. Februar 2018
Sprache: Deutsch
ASIN: B078YQTN5Z

Mitwirkende:
Autor: Walter Jensen
Regie: Heinz Dieter Köhler

Sprecher: Wolfgang Wahl (Roald Amundsen), Hans Peter Thielen (Helmer Hanssen), Gerhard Becker (Olaf Bjaaland), Ludwig Thiesen (Sverre Hassel), Hartmut Reck (Oskar Wisting), Peter Schütte (Th. Nilsen), Horst Wolfram Schulz (Jörgen Stubberud), Edgar Hoppe (Adolf Heinrich Lindström), Dom de Beern (Christian Prestrud), Siegfried Wischnewski (Kapitän Robert Falcon Scott), Alwin Joachim Meyer (Leutnant Henry Bowers), Peter René Körner (Leutnant Edward Evans), Herbert Fleischmann (Rittmeister Lawrence Oates), Wolfgang Forester (Leutnant Campbell), Heinz-Theo Branding (Cecil Meares), Rudolf Jürgen Bartsch (Doktor Wilson), Adolf Furler (Cherry), Werner Rundshagen (Obermaat Evens), Raoul Wolfgang Schnell (Sprecher)

1 MP3-CD im Jewelcase
Laufzeit: ca. 217 Minuten
Sprache: Deutsch

Produktion: Eine Produktion des WDR © 1964

(1) Von Lomen Bros., Nome, Alaska – Dieses Bild ist unter der digitalen ID cph.3b17878 in der Abteilung für Drucke und Fotografien der US-amerikanischen Library of Congress abrufbar.Diese Markierung zeigt nicht den Urheberrechtsstatus des zugehörigen Werks an. Es ist in jedem Falle zusätzlich eine normale Lizenzvorlage erforderlich. Siehe Commons:Lizenzen für weitere Informationen.العربية | čeština | Deutsch | English | español | فارسی | suomi | français | עברית | magyar | italiano | македонски | മലയാളം | Nederlands | polski | português | русский | slovenčina | slovenščina | Türkçe | українська | 中文 | 中文(简体)‎ | 中文(繁體)‎ | +/−, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=21976576
(2) Von Herbert Ponting – Pennell Collection, Canterbury Museum, Christchurch, New Zealand, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22936382
(3) Herbert Ponting – British Antarctic Expedition 1910-13 (Ponting Collection) Reference: P2005/5/1249 https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Falcon_Scott#/media/File:Grave_of_the_Southern_Party.jpg

Werbeanzeigen