Charles Dickens – Oliver Twist

Den Namen Oliver Twist hat Mr. Bumble, der Kirchspielbüttel, für das im Armenhaus geborene Kind erfunden, dessen Mutter starb, bevor sie Aufschluß über ihre Herkunft geben konnte. Unter dem Regiment herzloser, eigensüchtiger Gemeindebeamter verbringt Oliver seine ersten Lebensjahre, bis er sich eines Tages, von nagendem Hunger getrieben, hinreißen lässt, um eine zweite Portion der abendlichen Wassersuppe zu bitten. Zur Strafe für diese ruchlose, widersetzliche Tat gibt ihn die Gemeinde zu einem Leichenbestatter in die Lehre, vor dessen brutaler Behandlung er nach London flüchtet. Dort fällt Oliver einer Verbrecherbande in die Hände, die ihn für ihre dunklen Geschäfte ausnutzt. Bei seinem ersten Ausflug als Taschendieb wird er ertappt und der Justiz überantwortet. Warum aber nehmen plötzlich der finstere Mr.Monks, der freundliche Mr. Brownlow, die nette Mrs. Maylie und die hübsche Rose so auffallend Anteil am Schicksal des verlassenen Jungen? Die Antwort darauf findet Oliver Twist am Ende seines abenteuerlichen Weges durch Licht und Schatten der Großstadt, als sich schließlich das Geheimnis seiner Geburt enthüllt. Amazon

Oliver Twist wird bei einem Einbruch verletzt (1)

Ob es sich um einer gekürzte oder ungekürzte Ausgabe handelt, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, auch wenn ich Ersteres vermute. Drei CDs sind für einen Roman von fast 600 Seiten wohl ein wenig arg wenig.

Das macht aber auch nichts, denn es wurde so geschickt gekürzt, dass man nichts merkt. Immerhin blieb dem Hörer so *Der Jude hier* und *Der Jude dort* für Fargin erspart, was mich bei der Lektüre aufregte und Dickens des Ruf eines Antisemiten einbrachte. Ganz erspart bleibt es aber auch dem Hörer nicht, und es ist nach wie vor komplett deplatziert. Ganz einfach, weil es keine Rolle spielt, ob der Obergauner nun Jude oder nicht ist. Man kann auch kritisieren, ob die Handlung zu konstruiert ist, wenn Twist immer wieder auf gütige Menschen trifft, welche allen Grund hätten, wütend auf ihn zu sein und ihn hochpäppeln. Von den Verstrickungen Mr. Brownlows mit Oliver ganz abgesehen… .

Aber darum geht es auch nicht, vielmehr dient die Geschichte dazu, die Missstände in den Armen- und Waisenhäusern darzustellen, welche durch Hunger, harte Arbeit und bewusste Demütigung der Armen geprägt waren. Letzteres gibt es auch heute noch, wenn man jede Arbeit annehmen muss, für die man halbwegs befähigt ist, in teilweise vollkommen ungeeignete Maßnahmen gesteckt wird oder bis zum Existenzminimum sanktioniert werden kann. Oder man denke an die Ein-Eurojobs – sind diese so weit weg von der Einstellung der damaligen Leute, dass sich die Arbeitslosen für umsonst ausbeuten lassen sollen? Und heute wie damals sehen die Bürger auf die Armen herab… . Im Prinzip hat sich für mich nichts geändert. Es ist nur schade, dass viele Oliver Twist lesen, sehen oder hören, aber keine Verbindung zur heutigen Zeit ausmachen können.

Fazit

Zurecht ein Klassiker.

Charles Dickens wurde 1811 in Landport bei Portsmouth geboren. Als sein Vater 1823 ins Schuldgefängnis in London kam, mußte Dickens bereits in der Jugend als Hilfsarbeiter arbeiten. Nach unregelmäßigem Schulbesuch wurde er 1826 Anwaltsgehilfe und arbeitete als Parlamentsstenograph. Als Reporter beim „Morning Chronicle“ begann er seine Skizzen, die in Buchform als „Pickwick Papers“ veröffentlicht wurden und ihn berühmt machten. Von 1836 bis 1841 arbeitete er parallel an verschiedenen Romanen. Es folgten mehrere Amerikareisen. Dickens starb am 9.6.1870 im Alter von 58 Jahren an einem Schlaganfall.

Sprecher:
Dietmar Mues wurde 1945 in Dresden geboren. Seine Ausbildung erhielt er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Hamburg bei Eduard Marks. Über die Theater Kiel, Nürnberg und München kam er an das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg. Wichtige Theaterarbeiten entstanden mit Luc Bondy und Jürgen Flimm. Dietmar Mues wirkt in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mit, u.a. in „Tatort“ und „Gangster“. 1978 erhielt er den Darstellerpreis des Norddeutschen Theatertreffens. Heute veranstaltet er neben seinen Film- und Fernsehengagements eigene Theater-Leseabende, oft mit Musikbegleitung. Dietmar Mues lebt in Hamburg.

Oliver Twist
Audio CD (24. Februar 2012)
Anzahl Disks/Tonträger: 3
Format: Box-Set
Label: Jumbo Neue Medien (DA Music)
ASIN: B0009UBXAM

(1) Von George Cruikshank – Cleaned up copy of Image:The_Writings_of_Charles_Dickens_v4_p174_ (engraving).jpg already uploaded to Commons here, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2574529

Advertisements